NeueWege1
Logook7560
Deine Rechte als Jugendliche(r)

Videofilm über die Rechte von Jugendlichen in Wellenbrecher-Projekten

Jedes Mädchen und jeder Junge, die/der in eines unserer Projekte aufgenommen wird, hat nicht nur Pflichten zu beachten, sondern auch Rechte gegenüber den zuständigen BetreuerInnen und gegenüber unserer Einrichtung. Diese Rechte ergeben sich zum Teil aus der gültigen Rechtslage und darüber hinaus aus einer Selbstverpflichtungserklärung von Einrichtungen, die - wie Wellenbrecher e.V. - im Paritätischen Wohlfahrtsverband NRW zusammengeschlossen sind. Sie sind zusammengefasst in einer Broschüre „Du bist bei uns willkommen!“, die allen jungen Menschen bei der Neuaufnahme ausgehändigt wird.

Allerdings arbeiten wir seit längerem daran, diese Informationen noch zielgruppengerechter aufzubereiten, so dass sie auch tatsächlich von den betroffenen Kindern und Jugendlichen erfasst und wahrgenommen werden können. Deshalb haben wir schon im letzten Jahr eine Broschüre „Deine Rechte als Kind“ herausgebracht, die die wichtigsten Informationen kindgerecht, optisch gut aufbereitet und mit wenig Text neu aufgenommenen Kindern zur Verfügung stellt. Für die Zielgruppe der Jugendlichen wurde jetzt aktuell ein Videofilm fertiggestellt, der in knapp neun Minuten in lockerer Form über die Rechte von Jugendlichen in stationären Wellenbrecher-Projekten aufklärt. Der hier vorgestellte Film wird demnächst als DVD allen Jugendlichen, die in stationäre Projekte aufgenommen werden, ausgehändigt. Wir verstehen diese Initiative als wichtigen Schritt hin zu mehr gelebter Partizipation in unseren Projekten.

VorlageSPLWebiste

Dann sind wir der richtige Ansprechpartner für Sie. Als etablierter Jugendhilfeträger suchen wir aufgrund ständig wachsender Nachfragen örtlicher Jugendämter und zur erfolgreichen Bewältigung unserer vielfältigen Aufgaben pädagogisch qualifizierte KooperationspartnerInnen. Wenn Sie sich (allein oder in einer Partnerschaft) in einem stabilen Lebensumfeld befinden, eventuell eigene Kinder haben, dann sollten Sie Ihre fachlichen Ressourcen einsetzen, um einem jungen Menschen genügend Platz zum Spielen, Lernen und Wohnen einzuräumen und ihn in Ihren Alltag zu integrieren. Arbeiten Sie mit uns zusammen. Wir begleiten Sie bei allen anstehenden Aufgaben und lassen Sie bei möglichen Problemen nicht allein.

Sie suchen eine neue berufliche

Haben Sie schon einmal überlegt, einem Kind oder Jugendlichen mit einer schwierigen Lebensgeschichte durch die Aufnahme in Ihren Haushalt ein neues Zuhause zu geben?

Hinweispfeil1
"die koje" braucht ehrenamtliche Unterstützung

Die Notschlafstelle in Lünen erfüllt viele wichtige Aufgaben

VorlageSPLWebiste1Das Wellenbrecher-Projekt „die koje“, das 2011 ins Leben gerufen wurde, ist in Lünen eine wichtige Anlaufstelle, wenn es um junge Menschen geht, die es aus den unterschiedlichsten Gründen zu Hause nicht mehr aushalten und dringend eine vorübergehende Bleibe suchen. Unsere pädagogischen Fachkräfte helfen ihnen dabei, in dieser schwierigen Situation nicht allein gelassen zu werden.

Darüber hinaus helfen wir den jungen Menschen bei ihren Hausaufgaben oder sorgen für eine angemessene Über-Mittag-Betreuung. Hierfür und für weitere Tätigkeiten wie etwa Nähen, Kochen oder Holzarbeiten brauchen wir dringend ehrenamtlich engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger, auf deren reichhaltige Erfahrungen wir gerne bauen.

Wenn Sie Interesse haben, dann wenden Sie sich bitte an

Logokoje

Borker Str. 3, 44534 Lünen

Tel (02306) 9103557

diekoje@wellenbrecher.de

Einen entsprechenden Flyer finden sie hier. Wenn Sie uns noch besser kennenlernen wollen, dann können Sie sich auch das unten eingebettete Video* ansehen, mit dem die Ruhrnachrichten-Lokalredaktion in Lünen unser Projekt anschaulich beschreibt. Den entsprechenden Presseartikel gibt es hier.

* veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der RuhrNachrichten, Lünen.

Riga2Seit 1999 beschäftigt sich die Würzburger Fachtagung einmal jährlich mit einem Themenschwerpunkt an der Schnittstelle zwischen Kinder- und Jugendpsychiatrie auf der einen und Kinder- und Jugendhilfe auf der anderen Seite. In diesem Jahr stehen verschiedene Formen der stationären Unterbringung und deren Bedeutung für das therapeutische und pädagogische Handeln im Mittelpunkt.

Unser Team (Arnold Gladisch, Gerwin Karafiol und Michael Karkuth) stellt im Rahmen eines Workshops die von Wellenbrecher e.V. seit 1993 praktizierten und kontinuierlich weiterentwickelten stationären Erziehungshilfen im Ausland vor. Dabei wird ein Aspekt besonders betrachtet: interkulturelles Lernen als Mittel, um die Chancen von Jugendlichen zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu erhöhen. So trägt ihr Workshop auch den Titel „Lernort Europa – Individualpädagogische Auslandsmaßnahmen“. Unsere drei Referenten setzen sich damit für ein europäisches Bildungskonzept ein, das vor allem benachteiligte junge Menschen fördert und dazu beiträgt, den europäischen Gedanken weiterzuentwickeln.

Um diese Ziele gemeinsam zu erreichen, hat sich Wellenbrecher e.V. mit dem Christophorus Jugendwerk Oberrimsingen, Don Bosco Jugendwerk Bamberg und der Stiftung Leuchtfeuer aus Köln im Europäischen Forum für Soziale Bildung (EFFSE – European Forum for Social Education) zusammengeschlossen. Die Grundidee von EFFSE basiert auf den vier Säulen „Bildung“, „Individualpädagogik“, „Wissenstransfer“ und „Europa“. Eine kurze Erläuterung dazu findet sich auch hier.

16. Würzburger Fachtagung

29.September 2014

Universität Würzburg

Seminar- und Hörsaalgebäude 26

16. Würzburger Fachtagung mit Wellenbrecher-Workshop

Thema: Lernort Europa – Individualpädagogische Auslandsmaßnahmen

Hinweispfeil2

Zirkus2014Am 31.07. startete unsere „ Lokomotive“ in Richtung Ciche/Polen. Abgelegen von der Zivilisation stellten, mitten in einem kleinen Wald, in der Nähe eines traumhaften Sees Blockhütten und Zelte unsere Unterkunft dar. Dort trainierten polnische, deutsche und ukrainische Kinder und Jugendliche unter Aufsicht von professionellen Zirkustrainern für die große Gala am 09.08.2014, die unter dem Motto „Märchen“ stehen würde. Es wurden Workshops in den Bereichen Jonglage, Akrobatik, Rola Bola, Kama Te, Stelzenlauf sowie „Jumper“, Trapez, Feuerakrobatik, Diabolo und Teller angeboten. Nach einigen Tagen voll Eifer waren erste Erfolge zu verbuchen, was die Vorfreude auf die Gala steigerte.

Als Ausgleich zum fleißigen Training wurden gruppendynamische Übungen sowie zahlreiche Freizeitaktivitäten durchgeführt. Hierzu zählten Ausflüge an den nahegelegenen See, Lagerfeuer und ein Tagesausflug nach Thorn, die Geburtsstadt von Nikolaus Kopernikus. Dort besichtigten wir eine traditionelle Lebkuchenbäckerei und eines der ältesten Puppentheater.

Pünktlich zur Halbzeit unseres Aufenthaltes überraschte uns ein heftiger Sturm, der das ganze Lager verwüstete. Dieser Rückschlag konnte jedoch weder unsere Stimmung noch das Engagement trüben. Hand in Hand packten alle Kinder, Jugendlichen und Betreuer mit an, um das Chaos zu beseitigen und am frühen Nachmittag wie gewohnt das Tarining fortzusetzen.

Dank des enormen Einsatzes aller Beteiligten stand der märchenhaften Gala nun nichts mehr im Wege. Zahlreiche Besucher wurden durch die Auftritte in den jeweiligen Zirkusdisziplinen verzaubert. Am Ende wurden die Kinder und Jugendlichen mit Applaus und Lob überhäuft.

Märchenhafter Auftritt!

Erlebnisbericht über das diesjährige Kinderzirkus-Projekt mit Wellenbrecher in Polen

LoginButton